App oder keine App – das ist hier die Frage: Lohnt sich eine eigene Unternehmensapp für uns?

Im nachfolgenden Artikel dreht sich alles um die Frage, wann und ob Ihr Unternehmen eine eigene App braucht bzw. wann Sie davon wirklich profitieren können. Für eine bessere Vorstellung liefern wir Ihnen einige Anwendungsbeispiele aus unseren zahlreichen Kundenprojekten. Wir möchten Sie nicht durch eine unnötig in die Länge gezogene Einleitung aufhalten und kommen daher direkt zur Kernfrage und deren Beantwortung: Unter welchen Umständen lohnt sich für Sie eine eigene Unternehmensapp?
Frau: App oder keine App?

Wann Ihr Unternehmen von einer eigenen App profitieren wird

In der heuti­gen Zeit besit­zen vor allem größe­re Unter­neh­men im B2C Bereich eigene Apps. In letzter Zeit ist hierbei ein wahrer App Hype entstan­den. Mögli­cher­wei­se haben Sie auch schon einmal mit dem Gedan­ken nach dem Sinn oder Unsinn einer eigenen App für Ihr Unter­neh­men gespielt. 
Mit einer unter­neh­mens­ei­ge­nen mobilen Anwen­dung verhält es sich wie mit vielen Dingen im Leben. Sie können uns das Leben erleich­tern — man muss sie jedoch auch nutzen. Eine eigene App nur anzuschaf­fen, damit man ebenfalls in den Weiten der Appsto­res vertre­ten ist, bringt keinen Nutzen. 
Machen wir uns nichts vor — eine eigene App kostet Geld. Je nach Komple­xi­tät und Anwen­dungs­fall sogar viel Geld — und Zeit. Zeit ist ein nicht zu vernach­läs­si­gen­der Faktor, wenn es um die Konzep­ti­on und Planung einer konkre­ten Anwen­dung geht. Dass sich diese Inves­ti­tio­nen am Ende auch bezahlt machen, muss die App Ihrem Unter­neh­men einen konkre­ten Nutzen und Mehrwert bieten. 

Um Ihnen bei der Abwägung etwas unter die Arme zu greifen, sehen Sie im Folgen­den nun zehn Themen, bei denen sich eine eigene Unter­neh­mens­app durch­aus für Sie lohnen könnte.

Ich möchte die Bindung zu meinen Kunden stärken

Eine App bietet die einfa­che Möglich­keit exklu­si­ve Infor­ma­tio­nen, bspw. über kommen­de Produk­te oder Events, für Ihre Inter­es­sen­ten oder Kunden bereit­zu­stel­len. Mithil­fe von sammel­ba­ren Treue­punk­ten, Rabatt­ak­tio­nen über die App oder einer App-Versi­on Ihres Online­shops binden Sie Ihre Inter­es­sen­ten und Kunden noch enger an Ihr Unter­neh­men. Wichtig hierbei ist der immer wieder zu erwäh­nen­de Mehrwert für die Kunden. Versor­gen Sie diese mit Content/Assets, die ihnen auch wirkli­chen Nutzen bringen. Eine App als bloßer, oftmals uninter­es­san­ter Newslet­ter wird keinen großen Anklang finden.

Ein Beispiel aus unserer Praxis ist hierfür die myGroz­Be­ckert App 4.0, die wir mit unserem Kunden Groz-Beckert, einem weltweit führen­den Herstel­ler für Nadeln, reali­sier­ten. Hierbei wird die texti­le Welt in einer App vereint. Kunden sind durch die App immer auf dem neues­ten Stand was das Produkt­port­fo­lio, Kontakt­da­ten oder Neuig­kei­ten des Unter­neh­mens angeht. Abgerun­det wird dieser Mehrwert durch nützli­che Tools, wie Berech­nungs­hil­fen oder einem Medien­por­tal, die im Alltag gewinn­brin­gend einge­setzt werden können.

Ich möchte meine Marke aufbauen/schärfen

Ist Ihre App auf dem Smart­phone Ihrer Inter­es­sen­ten oder Kunden instal­liert, sehen diese das Logo dieser bei der tägli­chen Benut­zung des Smart­phones. Das Logo ist ständig präsent und trägt zur Festi­gung Ihrer Marke im Unter­be­wusst­sein der Nutzer bei, ruft diese sozusa­gen mehrmals täglich in Erinne­rung. Zusätz­lich trägt eine eigene Unter­neh­mens­app in den meisten Fällen positiv zum Aufbau Ihrer Marke bei.
Natür­lich sollte dies nicht der einzi­ge Grund und der allei­ni­ge Zweck Ihrer App sein, sondern immer als positi­ve Begleit­erschei­nung verstan­den werden.

Ich benötige einen direkten Marketingkanal, um meine Kunden besser zu erreichen

Was nützen der beste Content und die besten Angebo­te, wenn diese ihren Adres­sa­ten nie oder nur sehr selten errei­chen? Ich denke, die Antwort können Sie sich selbst geben. Für eine Content Strate­gie bzw. die Buyer’s Journey Ihrer Inter­es­sen­ten und Kunden ist es unumgäng­lich, dass diese auch entspre­chen­de Berüh­rungs­punk­te mit dem von Ihnen veröf­fent­lich­ten Content aufwei­sen. Das Problem von sozia­len Medien, wie Insta­gram oder Facebook ist oftmals die Sicht­bar­keit der eigenen Beiträ­ge und die immense Konkur­renz was den Content angeht. Oftmals werden Ihren Follo­wern Ihre Beiträ­ge, aufgrund der schie­ren Flut an Beiträ­gen in diesen Medien, in deren Feeds nicht angezeigt.
Mithil­fe einer App können Sie die Nutzer bspw. mittels Push-Benach­rich­ti­gun­gen über Neuig­kei­ten, Aktio­nen oder Angebo­te infor­mie­ren. Sie schaf­fen damit einen direk­ten Marke­ting­ka­nal mit einer starken Erreich­bar­keit fern ab vom großen Wettbe­werb in den sozia­len Netzwer­ken oder in die Jahre gekom­me­nen Newslet­tern.

Ich möchte neue Kunden gewinnen und meine Bestandskunden halten

Der Markt ist ein niemals enden­der Wettbe­werb und Ihre Konkur­renz schläft nicht. Was gestern noch gut war, kann heute schon veral­tet sein. Der Anteil an Nutzern, die mit dem Smart­phone im Inter­net unter­wegs waren, lag im Jahr 2021 bei 58% (Contents­qua­re 2022 Digital Bench­mark Report).
Dennoch sind viele Unter­neh­mens­web­sites auch zum heuti­gen Zeitpunkt noch immer nicht oder nur unzurei­chend für die Darstel­lung auf mobilen Endge­rä­ten optimiert. Beein­dru­cken Sie Ihre Besucher und Inter­es­sen­ten mit Ihrer eigenen Smart­phone App, die ein Maximum an mobiler Benut­zer­freund­lich­keit gewähr­leis­tet. Sorgen Sie durch ständi­gen techni­schen Fortschritt ebenfalls dafür, dass Ihre Bestands­kun­den nicht, von schlech­ter Darstel­lung und langen Ladezei­ten Ihrer Inter­net­prä­senz genervt, die Leistun­gen Ihrer Kontra­hen­ten in Anspruch nehmen. Heben Sie sich statt­des­sen durch eine durch­dach­te und funktio­na­le App positiv von diesen ab!

Mein Ziel ist es, meinen Kunden und Mitarbeitern Zeit zu sparen

Helfen Sie Ihren Kunden und allen, die es werden sollen, aber auch Ihren eigenen Mitar­bei­tern Zeit zu sparen. In einer App können Sie viele nützli­che Funktio­nen, wie bspw. Termin­ver­ein­ba­run­gen, Bestel­lun­gen im integrier­ten Shop oder den Zugriff auf viele relevan­te Infor­ma­tio­nen, verei­nen. Nicht nur im B2C Bereich kann dies von großem Vorteil sein. Auch auf der Seite Ihrer eigenen Mitar­bei­ter kann eine gut durch­dach­te, inter­ne App eine große Zeiter­spar­nis mit sich bringen. In vielen Unter­neh­men sind zahlrei­che analo­ge, oft zeitauf­wän­di­ge inter­ne Prozes­se an der Tages­ord­nung. Diese lassen sich oftmals in Form einer App digita­li­sie­ren und effizi­en­ter gestal­ten. 

Ich möchte Informationen und Daten sammeln

“Wissen ist Macht”, heißt es und auch im App Kontext trifft dies defini­tiv zu. Mithil­fe einer App erhal­ten Sie umfang­rei­che Infor­ma­tio­nen zu den Präfe­ren­zen Ihrer Kunden und deren Nutzungs­ver­hal­ten. Sie erhal­ten Aufschluss über Ihre loyals­ten Kunden oder über mögli­che Lücken, was den Inhalt der App angeht. Mithil­fe einer Feedback Funkti­on können Sie den Wünschen Ihrer Kundschaft nachkom­men, um den Nutzen sowie Inhalte/Funktionen der App ständig verbes­sern. 

Mein Unternehmen verdient das Image eines digitalen Vorreiters

Gerade in tradi­tio­nel­len Branchen, die nicht für Ihre Vorrei­ter­rol­le in Sachen Digita­li­sie­rung bekannt sind, kann Ihnen eine Unter­neh­mens­app den Status des Techno­lo­gie Vorrei­ters einbrin­gen, der den Weg in eine digita­le Zukunft beschrei­tet. Auch wenn es um die Gewin­nung von jungen, fähigen Mitar­bei­tern geht, ist die Innova­ti­ons­kraft eines Unter­neh­mens oftmals ein wichti­ges Krite­ri­um bei der Wahl des zukünf­ti­gen Arbeit­ge­bers. Und diese fängt bereits bei vermeint­lich kleinen Dingen wie einer eigenen Unter­neh­mens­app an.
Auch an mögli­che Geschäfts­kun­den senden Sie hier eine gewis­se Botschaft, dass Ihr Unter­neh­men die Weichen in eine digita­le Zukunft gestellt hat. 

Ich würde gerne die Möglichkeiten des Internet der Dinge/Industrie 4.0 nutzen

Sie sind im Maschi­nen­bau tätig und haben es mit komple­xen Geräten, die viele Daten liefern, zu tun?
Mithil­fe einer spezi­el­len App, bspw. in Form eines Maschi­nen­por­tals, ist es möglich, all Ihre sich in Betrieb befind­li­chen Geräte in einer Platt­form zu verei­nen. Dies ermög­licht Ihnen Zugriff auf alle relevan­ten Daten — von jedem Ort, zu jeder Zeit. In Echtzeit erfass­te Maschi­nen­da­ten, können somit zügig analy­siert und entspre­chend ausge­wer­tet werden. Dies kann ein wahrer Wettbe­werbs­vor­teil und Meilen­stein der Digita­li­sie­rung Ihres Unter­neh­mens sein.

Für unseren Kunden Mayer & Cie. haben wir dies durch das Maschi­nen­por­tal “knitlink” bereits erfolg­reich reali­siert. Via “knitlink” haben Mitar­bei­ter zu jeder Zeit die Möglich­keit, die Rundstrick­ma­schi­nen des Unter­neh­mens in Echtzeit zu überwa­chen. 
Fehler­mel­dun­gen können so ohne Zeitver­lust bearbei­tet, Still­stands­zei­ten auf ein Minimum reduziert werden. Dies führt nicht zu einer gestei­ger­ten Produk­ti­vi­tät und somit zu zufrie­de­ne­ren Kunden.

Ich stehe einem digitalen Upgrade unseres Vertriebs positiv gegenüber

Der Vertrieb stellt das Herzstück vieler unserer mittel­stän­di­schen Kunden dar. Mithil­fe einer App können Sie Ihren fähigen und einge­spiel­ten Vertrieb noch effizi­en­ter gestal­ten. So lässt sich diese bspw. als digita­ler Produkt­ka­ta­log, der stets auf dem neues­ten Stand ist, verwen­den. So ist jeder Ihrer Mitar­bei­ter auf demsel­ben Infor­ma­ti­ons­stand und kann zu jeder Zeit auf alle nötigen Materia­li­en Zugrei­fen. Ebenso lassen sich Unter­neh­mens- und Produkt­prä­sen­ta­tio­nen für den Außen­dienst in der App hochla­den. So ersetzt eine einzi­ge App auf einem Tablet eine ganze Sammlung von Ordnern, Broschü­ren, Katalo­gen und USB-Sticks.

Mit der “Groz-Beckert Sales App” haben wir genau dies in die Tat umgesetzt — Eine App, die sämtli­che Vertriebs­ma­te­ria­li­en in Form von Präsen­ta­tio­nen, Produkt­ka­ta­log, Videos, 3D Produkt­dar­stel­lun­gen oder Guides enthält. Über die News Sekti­on bleiben die Mitar­bei­ter stehts auf dem neusten Stand was das Unter­neh­men und seine Messe­prä­senz sowie Infor­ma­tio­nen zu Nieder­las­sun­gen aus aller Welt angeht. Die Sales App enthält ebenfalls nützli­che Berech­nungs­tools oder das Zeichen­werk­zeug. Ein mächti­ges Werkzeug, das die tägli­che Arbeit der Vertriebs­mit­ar­bei­ter erleich­tert und zudem für Organi­sa­ti­on sowie Ordnung sorgt. 

Die Zufriedenheit meiner Mitarbeiter liegt mir am Herzen

Mit einer zuneh­men­den Zahl an Mitar­bei­tern steigt die Größe der Verwal­tung oftmals nicht in benötig­tem Maße. Die Anzahl von für die Beschäf­tig­ten relevan­ter Infor­ma­tio­nen oder inter­nen Neuig­kei­ten nimmt zu. Es existie­ren mehre­re Software­lö­sun­gen, die jedoch vor allem für ältere oder weniger Technik affine Angestell­te schwer zu handha­ben sind.
Mit einer inter­nen Unter­neh­mens­app stellen Sie sich dieser Proble­ma­tik auf digita­le und elegan­te Art und Weise. Alle Nutzer bleiben stets auf demsel­ben Infor­ma­ti­ons­stand. Neuig­kei­ten oder wichti­ge Infor­ma­tio­nen errei­chen die Adres­sa­ten zu gleicher Zeit, statt über den Bürofunk auf dem Flur. Auch inter­ne Meetings lassen sich somit bspw. einfach und effizi­ent arran­gie­ren.
Nicht nur Ihre Mitar­bei­ter werden diesen Komfort zu schät­zen wissen. Auch bei der Wahl eines zukünf­ti­gen Arbeit­neh­mers, vor allem bei jünge­ren Menschen, können diese kleinen, digita­len Details am Ende den Ausschlag geben.

Bei der K2 DocuApp haben wir diesen Effizi­enz­ge­dan­ken auf der Mitar­bei­ter­sei­te in die Tat umgesetzt. Die App dient als digita­les Werkzeug, das die Projekt­do­ku­men­ta­ti­on für Instal­la­teu­re auf Baustel­len erleich­tern, beschleu­ni­gen und automa­ti­sie­ren kann. 

Nutzen Sie die (nahezu) unendlichen Möglichkeiten einer eigenen App

Wie Sie sehen, bietet eine eigene mobile Anwen­dung viele Möglich­kei­ten Ihr Unter­neh­men in einer digita­len Zukunft entschei­dend voran zu bringen. Wir hoffen, dass wir Sie hierbei ein wenig inspi­rie­ren konnten. 

Bereits seit 2009 stehen wir Unter­neh­men beim Entwurf und der Umset­zung ihrer digita­len Pläne und Projek­te tatkräf­tig zur Seite. Wir können daher mit Fug und Recht behaup­ten: Apps sind unsere Leiden­schaft, die Digita­li­sie­rung unser täglich Antrieb!

“Auch der längs­te Weg beginnt mit dem ersten Schritt.”

…stell­te schon Konfu­zi­us fest.

Auch der digita­le Weg ist oftmals lang und verläuft selten ohne Kompli­ka­tio­nen und Hinder­nis­se. 

Gerne gehen wir diesen mit Ihnen gemein­sam!

Artikel von Oliver Renner